Logo

Newsletter der Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim - Ausgabe Nr. 14 / Februar 2017


 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
mit diesem Newsletter möchte die Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim Sie vierteljährlich bzw. nach Bedarf über aktuelle Entwicklungen, Förderangebote und Veranstaltungen auf dem Laufenden halten.
 
Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen
Ihre Wirtschaftsförderung
 

Wirtschaftsförderung


Weiterbildung als Schlüssel zur Fachkräftesicherung
 
2016 hatten so viele Menschen in Deutschland einen Job wie nie zuvor. Und die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften ist weiterhin hoch, Fachkräfteengpässe werden immer mehr zum Geschäftsrisiko. Die Fachkräftesicherung ist damit eine der großen Herausforderungen der kommenden Jahre. Ein wichtiger Schlüssel zur Fachkräftesicherung kann die Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sein. Die öffentliche Hand unterstützt Betriebe bei diesen Maßnahmen mit einer ganzen Reihe von Förderprogrammen. Die Wirtschaftsförderung stellt die wichtigsten vor.
 
Mehr erfahren
 
Ihr Kontakt in der Wirtschaftsförderung:
 
Udo Männel
Tel.: 05921/96- 2304
E-Mail: udo.maennel@grafschaft.de
 
***

Fahrradfreundlicher Landkreis Grafschaft Bentheim: Landkreis fördert fahrradfreundliche Betriebe und Anschaffung von Lastenrädern
 
Zur Weiterentwicklung des "Fahrradfreundlichen Landkreises Grafschaft Bentheim" ist 2016 ein neues Radverkehrskonzept beschlossen worden. Ein Leitprojekt des Konzeptes ist die Förderung der Fahrradnutzung durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Grafschafter Betriebe. Diese trägt zum Klimaschutz und zur Gesundheitsförderung im Betrieb bei. Gefördert werden Zertifizierungen gemäß ADFC oder B.A.U.M.
 
Als ein weiterer Handlungsschwerpunkt ist das „Grafschafter Lastenrad“ im Radverkehrskonzept verankert mit dem Ziel, vor allem Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf die Möglichkeiten des Transportes mit Fahrrädern aufmerksam zu machen. Neben Betrieben können auch Kindergärten, Kirchengemeinden oder Nachbarschaften etc. eine Förderung beantragen. Lastenräder sollen hierdurch in der Grafschaft als Tranportalternative präsenter werden. Der Landkreis Grafschaft Bentheim fördert die Anschaffung von Lastenrädern mit einem Festbetrag von 500 €.
 
Weitere Informationen und Ansprechpartner für Antragstellungen in beiden Programmen:
 
Planungsgesellschaft Grafschaft Bentheim mbH
Frank Adenstedt (Geschäftsführer)
Telefon: 05921 96 - 1633
E-Mail: frank.adenstedt@grafschaft.de
van-Delden-Str. 1-7
48529 Nordhorn
 
***

Lastenfahrräder kostenlos testen
 
Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert das Bundesumweltministerium das dreijährige Projekt „Lastenrad-Test“ des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Insgesamt sollen 150 unterschiedliche Lastenräder jeweils für bis zu drei Monate zum Test an interessierte Unternehmen ausgeliehen werden. Ab sofort werden dafür bundesweit bis zu 450 interessierte Unternehmen gesucht.
 
Das Mobilitätsprojekt soll den Einsatz von Lastenrädern in der gewerblichen Nutzung stärken und so einen Beitrag zur Minderung der Treibhausgasemissionen leisten. Ziel des am 1. Januar 2017 gestarteten Projektes ist es, das Lastenrad als ökologisch und ökonomisch sinnvolles Transportmittel für eine breite gewerbliche Nutzung bekannt zu machen. Das DLR-Institut für Verkehrsforschung begleitet das Projekt wissenschaftlich. Hierzu führen die Verkehrsforscher während der gesamten Laufzeit Befragungen und Analysen zur Nutzerakzeptanz, Fahrzeugnutzung und zu den Klimaschutzeffekten durch.
 
Unternehmen, die an der Lastenrad-Nutzung interessiert sind, können sich per Email an lastenrad@dlr.de wenden.
 
Ihr Kontakt in der Wirtschaftsförderung:
 
Stephan Griesehop
Tel.: 05921/96- 2316
E-Mail: stephan.griesehop@grafschaft.de
 
Weitere Informationen
 
***

Optimierung des betrieblichen Ressourcen- und Energiemanagements
 
Wenn Sie als kleines oder mittleres Unternehmen (KMU) investive Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz planen und damit zur CO2-Reduzierung sowie zur Verbesserung der Energieproduktivität in der niedersächsischen Wirtschaft beitragen, dann ist die „Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Optimierung des betrieblichen Ressourcen- und Energiemanagements (Betriebliche Ressourcen- und Energieeffizienz)“ vielleicht für Sie von Interesse. Gefördert werden Investitionen in Gebäude und Anlagen zur Verringerung des Energieverbrauchs sowie die Errichtung von Anlagen zur Gewinnung von Wärme aus regenerativer Energie (inklusive der Errichtung von Wärmenetzen und innovativer Speicherung erneuerbarer Energien am Ort ihres Entstehens). Der Förderhöchstsatz beträgt max. 70 % (Beihilfeintensitäten gemäß AGVO sind zu berücksichtigen).
 
Förderfähig sind Bauausgaben inkl. Baunebenkosten, Anschaffungs- und Herstellungsausgaben sowie Ausgaben für Gutachten. Bei Antragstellung ist die Expertise eines vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie autorisierten Beratungsunternehmens beizufügen, das die technische Durchführbarkeit und die erzielte jährliche Einsparung an Tonnen CO2 -Äquivalenten bescheinigt.
 
Anträge können jeweils bis zum 1. April bzw. 1. Oktober eines Jahres bei der NBank gestellt werden.
 
Ihr Kontakt in der Wirtschaftsförderung:
 
Uwe Fritsch (Steinbeis Transferzentrum Grafschaft Bentheim)
Tel.: 05921/96- 2316
E-Mail: fritsch@stw.de
 
Weitere Informationen
 
***

Delegationsreise unter der Leitung von Staatssekretärin Daniela Behrens vom 11. – 17. Juni 2017 nach Mexiko und Kuba
 
In der Zeit vom 11. bis 17.06.2017 wird Staatssekretärin Daniela Behrens mit einer Wirtschaftsdelegation Mexiko und Kuba besuchen. Stationen der Reise werden Mexiko City, Guadalajara und Havanna sein.
 
Die Chancen, die beide Länder bieten, will das Land Niedersachsen nutzen und lädt Unternehmen zur Teilnahme an der Reise ein. Die Reise richtet sich schwerpunktmäßig an Firmen der Mobilitätswirtschaft, der Erneuerbaren Energien sowie aus dem landwirtschaftlichen Bereich, ist aber auch für andere Branchen offen. Im Mittelpunkt der Reise sollen wirtschaftliche und politische Gespräche, eine Kooperationsbörse sowie Unternehmensbesichtigungen stehen.
 
Kontakt:
 
Industrie- und Handelskammer Stade
Hubert Bühne
Tel.: 04141/524-139
E-Mail: hubert.buehne@stade.ihk.de
 
Weitere Informationen
 
***

Fachkräfteservice / Berufsorientierung


Planungen zu den „Wochen der Ausbildung 2017“ laufen an
 
Bereits seit 14 Jahren führt der Landkreis Grafschaft Bentheim im Rahmen seiner arbeitsmarktpolitischen Aktivitäten die „Wochen der Ausbildung“ durch. Möglichst vielen Schülerinnen und Schülern soll dort ein erster Einblick in die Welt der Unternehmen und der vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in der Grafschaft Bentheim ermöglicht werden. Für die Unternehmen ist die Aktion eine tolle Gelegenheit, sich frühzeitig als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren.
 
Dieses Jahr findet die Aktion in der Zeit vom 13. – 24. November 2017 statt. Neben der bewährten Zusammenstellung der Angebote in Form einer Broschüre, die zur Vorbereitung der Aktion in den Schulen des Landkreises verteilt wird, werden die Angebote in diesem Jahr erstmalig auch online präsentiert. Unter www.wochenderausbildung.grafschaft-bentheim.de wird ein Zugang eingerichtet, über den die Schülerinnen und Schüler recherchieren können, welche Ausbildungsberufe für sie infrage kommen und welche Betriebe diese anbieten.
 
Unternehmen, die ihre Ausbildungsangebote in dem neuen Portal einstellen und sich zudem an den Wochen der Ausbildung beteiligen wollen, können sich schon jetzt an die Wirtschaftsförderung wenden.
 
Ihr Kontakt in der Wirtschaftsförderung:
 
Carolin Schubert
Tel.: 05921/96-2312
Mail: carolin.schubert@grafschaft.de
 
Weitere Informationen
 
***

Veranstaltungshinweise


NBank-Sprechtage im NINO-Hochbau
 
Die Niedersächsische Investitions- und Förderbank (NBank) bietet regelmäßig Unternehmersprechtage im NINO Hochbau Kompetenzzentrum Wirtschaft an. Die Sprechtage richten sich an Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen. Interessierte können sich in Einzelgesprächen über das Förderangebot des Landes Niedersachsen und des Bundes informieren, das von der Gründungsfinanzierung über einzelbetriebliche Innovationsförderung bis hin zu Beteiligungskapital reicht.
 
Die Termine im ersten Halbjahr 2017 sind: 30.03., 27.04., 18.05. und der 15.06.2017.
 
Zu den Gesprächen sollten eine Kurzbeschreibung des Vorhabens sowie ein Investitionsplan mitgebracht werden. Eine Terminabsprache mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim ist erforderlich.
 
Ihr Kontakt in der Wirtschaftsförderung:
 
Carolin Schubert
Tel.: 05921/96-2312
Mail: carolin.schubert@grafschaft.de
 
***

Informationsveranstaltung am 9. März 2017 im NINO-Hochbau: Lebenswerk erhalten - Nachfolge gestalten
 
Jedes Familienunternehmen hat seine eigene Geschichte. Viele Unternehmerinnen und Unternehmer haben den Wunsch, die Kontinuität ihres Familienunternehmens zu sichern. Der Inhaber und der künftige Nachfolger müssen einerseits bereit sein, Verantwortung abzugeben, andererseits aber auch Verantwortung zu übernehmen und zu leben. Hier gilt es, menschliche Gefühle und Emotionen zu berücksichtigen. Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Übertragung? Wann kann und muss ich als Unternehmer loslassen können? Oder lege ich die Verantwortung vielleicht doch lieber in die Hände eines externen Käufers?
 
Bei vielen kleinen und mittelständischen Grafschafter Unternehmen in Industrie, Handwerk, Handel, Dienstleistungen und Freien Berufen steht ein Generationenwechsel an. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim, die Grafschafter Volksbank eG und die Steuerberatungsgesellschaft Obremba & Partner mbB möchten dies zum Anlass für einen informativen Abend unter dem Titel „Lebenswerk erhalten – Nachfolge gestalten“ nehmen und lädt dazu herzlich ein in den NINO-Hochbau Kompetenzzentrum Wirtschaft.
 
Beatrice Rodenstock, Mitglied des Familienunternehmens „Brillen“-Rodenstock, berichtet zusammen mit Grafschafter Unternehmern über ihre Erfahrungen im Rahmen des Generationswechsels.
 
Um Anmeldung bis zum 2. März 2017 wird gebeten.
 
Ihr Kontakt in der Wirtschaftsförderung:
 
Andreas Kremer
Tel.: 05921/96- 2305
E-Mail: andreas.kremer@grafschaft.de
 
Weitere Informationen
 
***

Roadshow „mit uns digital“ macht am 4. April 2017 in Nordhorn Station
 
„Wir unterstützen Sie bei der Digitalisierung“! Das verspricht das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum aus Hannover und macht vom 4. bis 6. April 2017 mit seiner mobilen Fabrik im Bus Station in Nordhorn, Osnabrück und Meppen.
 
Der erste Halt führt den Bus am 4. April zum NINO-Hochbau Kompetenzzentrum Wirtschaft nach Nordhorn. Neben fortlaufenden Demonstrationen in der mobilen Fabrik wird ein Vortrag „Handlungsfelder für eine erfolgreiche Umsetzung der Digitalisierung und Vernetzung in Mittelstand und Handwerk“ durch Prof. Dr. Lasi vom Ferdinand-Steinbeis-Institut angeboten. Desweiteren gibt es einen Impuls-Vortrag aus der Praxis „Von der Software zur Automatisierung“. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen und Anmeldung:
 
Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim
Jan Kramer
Tel.: 05921/96- 2306
E-Mail: jan.kramer@grafschaft.de
 
 
 
 
 
 
 
Impressum
 
Herausgeber: Landkreis Grafschaft Bentheim
van-Delden-Str. 1 - 7
48529 Nordhorn
www.grafschaft-bentheim.de
 
 
Redaktion und Inhalt: Tel.: 05921/96-2306
wifoe@grafschaft.de
 
Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse ramona.tyben@grafschaft.de.
 
 
Hier können Sie jederzeit Ihre Daten ändern oder sich abmelden.
 
 
Copyright 2013 © Landkreis Grafschaft Bentheim.
Für die Richtigkeit der in diesem Newsletter enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.