Logo

Newsletter der Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim - Ausgabe Nr. 4 / Juli 2014


 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
mit diesem Newsletter möchte die Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim Sie vierteljährlich bzw. nach Bedarf über aktuelle Entwicklungen, Förderangebote und Veranstaltungen auf dem Laufenden halten.
 
Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen
Ihre Wirtschaftsförderung
 
Linie


Wirtschaftsförderung


Linie


Landkreis stellt Weichen für die Wirtschaftsförderung 2015 - 2020


Die Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen nach der KMU-Richtlinie des Landkreises Grafschaft Bentheim hat sich in den vergangenen Jahren als sehr erfolgreiches und wirksames Instrument der Wirtschaftsförderung erwiesen. Insgesamt 149 betriebliche Investitionsvorhaben mit einem Gesamtvolumen von rund 60 Mio. Euro sind im Zeitraum 2007 bis 2013 gefördert worden. Mehr als 400 neue Arbeits- und Ausbildungsplätze sind dadurch in der Grafschaft Bentheim entstanden.
 
Vor dem Hintergrund des Auslaufens der EU-Förderperiode zum 31.12.2013 endete das kreiseigene KMU-Förderprogramm formal. Für das Übergangsjahr 2014 konnte die Wirtschaftsförderung des Landkreises einmalig eine Verlängerung der Förderrichtlinie erreichen und zusätzliche EU-Mittel zur Kofinanzierung einwerben, so dass nach aktuellem Stand noch 14 Unternehmen mit einer Förderung unterstützt werden können.
 
Anfang Juli 2014 hat der Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus des Landkreises unter Berücksichtigung der geänderten Rahmenbedingungen die Weichen für eine Neuauflage der KMU-Förderung ab 2015 gestellt. Darüber hinaus sind weitere Förderansätze im Rahmen eines sog. „5 Punkte – Programms zur Förderung des Mittelstandes“ auf den Weg gebracht worden. In der Wirtschaftsförderung werden aktuell die entsprechenden Förderrichtlinien ausgearbeitet.
 
Weitere Informationen
 
Linie


Gründercoaching Deutschland bis zum 31.12.2014 verlängert


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat die Laufzeit des aktuellen „Gründercoaching Deutschland“ bis zum 31. Dezember 2014 verlängert, um eine Förderlücke bis zum Beginn der neuen ESF-Förderperiode zu vermeiden. Das Programm fördert Coachingmaßnahmen zu wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen im Bereich der Existenzgründung in den ersten fünf Jahren nach Gründung bzw. Übernahme eines Unternehmens. Anträge auf die Gewährung eines Zuschusses sind vor Abschluss des Coachingvertrages über die NBank an die KfW-Bank zu richten.
 
Weitere Informationen
 
Linie


Ergebnisse der Unternehmensbefragung vorgestellt


Im Rahmen der jüngsten Sitzung seines Wirtschafts- und Tourismusausschusses hat der Landkreis Grafschaft Bentheim die Ergebnisse der im März / April 2014 durchgeführten Unternehmensbefragung vorgestellt. Anlass der Befragung, bei der mehr als 1.100 Betriebe aus der Grafschaft Bentheim angeschrieben wurden, war der Wunsch der Wirtschaftsförderung, der Grafschafter Wirtschaft auch in den nächsten Jahren bedarfsgerechte Dienstleistungen anzubieten. Die Erhebung fand vor dem Hintergrund der aktuellen Neuordnung der Förderlandschaft für den Zeitraum 2014 – 2020 statt und stand bereits unter dem Eindruck erster Engpässe im Zusammenhang mit der Gewinnung von Fachkräften.
 
Weitere Informationen
 
Linie


Fachkräfteservice / Berufsorientierung


Linie


Herzlich Willkommen in der Grafschaft Bentheim


Der Termin steht: Am 13. und 14. September findet der erste „Look and see“-Trip in die Grafschaft Bentheim statt. Das Programm wird in einem Flyer u.a. auf Jobmessen beworben. Ziel ist es, auswärtigen Fachkräften, die Interesse haben, hier zu arbeiten, die Grafschaft Bentheim mit all Ihren Angeboten in den Bereiten Freizeit, Kultur, Bildung, Wohnen und Karrierechancen vorzustellen. Der Eigenanteil der Teilnehmer beträgt incl. Übernachtung lediglich 60 Euro pro Person, der Rest wird im Rahmen der Fachkräfteinitiative Ems-Achse Jobmotor Nordwest gefördert.
 
Unternehmen, die Bewerber haben, für die eine solche Reise in Fragen kommen, können bei der bei der Fachkräfteservice-Stelle des Landkreises Grafschaft Bentheim, Manuela Verwold, Tel.: 05921-962308, Email: fachkraefteservice@grafschaft.de weitere Flyer erhalten.
 
Weitere Informationen
 
Linie


Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft


Linie


Angebotsschwerpunkt: Pflegende Angehörige im Beruf


Bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht es längst nicht mehr nur um die Betreuung von Kindern, sondern immer stärker auch um die Pflege von kranken Eltern oder Ehepartnern. Das weiß auch der Überbetriebliche Verbund Grafschaft Bentheim e.V. und hat als einen Schwerpunkt seiner Angebotspalette das Thema “Vereinbarkeit von Beruf und Pflege“ ins Visier genommen.
 
So bietet der Verbund im September 2014 eine Qualifizierung „Betrieblicher Berater/in Pflege und Beruf“ an. Ein solcher Berater soll Ansprechpartner für betroffene Mitarbeiter sein, erste Informationen geben und an entsprechende Stellen wie den Grafschafter Pflegestützpunkt weiter vermitteln. Hierdurch will der Überbetriebliche Verbund Betriebe bei der Entwicklung einer familienfreundlichen Unternehmenskultur unterstützen.
 
Weitere Informationen
 
Linie


Standortentwicklung


Linie


„Wie schnell ist Ihr Internet?“ – Teilnahme an Umfrage erwünscht


Die Versorgung der Ortschaften und Gewerbegebiete im Landkreis Grafschaft Bentheim mit schnellem Internet (Breitbandversorgung) gewinnt immer mehr an Bedeutung und trägt als Wettbewerbs- und Standortfaktor zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit der Region bei. Dies ist zuletzt noch einmal im Rahmen einer umfassenden Unternehmensbefragung im Landkreis Grafschaft Bentheim deutlich geworden. Mit der Erstellung einer Strukturplanung zur flächendeckenden Breitbandversorgung mit NGA-Anschlüssen (Next-Generation-Access) soll nun überprüft werden, wie unterversorgte Ortschaften und Gewerbegebiete mit schnellen Internetanschlüssen (über 30 MBit/s) versorgt werden können.
 
Im Rahmen der Analyse ist die Aufnahme der aktuellen sowie der zukünftig gewünschten Breitbandversorgung der Grafschafter Unternehmen und Haushalte besonders wichtig. Daher bittet die Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim darum, an einer Befragung zur Breitbandversorgung teilzunehmen. Interessierte (Unternehmen, Einrichtungen und Privatpersonen) können einfach auf den Link „Breitbandumfrage 2014“ klicken, der sie direkt zum Online-Fragebogen auf der Plattform des Breitbandkompetenzzentrums Niedersachsen weiterleitet
 
Weitere Informationen
 
Linie


Veranstaltungshinweise


Linie


TOPstart-Gründerstammtisch am 30. Juli 2014


Um die Fragestellung „Der richtige Umgang mit Banken – Worauf sollten Gründer und junge Unternehmen achten“ geht es am Mittwoch, 30. Juli 2014 um 18 Uhr im NINO-Hochbau (NINO-Allee 11, 48529 Nordhorn) beim Gründer- und Unternehmerstammtisch des Grafschafter Existenzgründungsnetzwerks TOPstart.
 
Ab 18.00 Uhr werden die beiden Existenzgründungsberater Rainer Lechtenfeld und Klaus Neesen von der NordWest Kooperation Unabhängige Berater zum Thema „Der richtige Umgang mit Banken – Worauf sollten Gründer und junge Unternehmen achten?“ referieren.
 
Weitere Informationen
 
Linie


TOPstart-Termine für das zweite Halbsjahr 2014


Das Grafschafter Existenzgründungsnetzwerk TOPstart hat jüngst seine Termine für das zweite Halbjahr 2014 herausgebracht. Der Flyer kann hier heruntergeladen werden.
 
Auskünfte zum TOPstart-Angebot erteilt Gert Lödden, Tel.: 05921/96-2305, E-Mail: gert.loedden@grafschaft.de.
 
Linie


Klimaschutz geht uns alle an – Einladung zum Klimaschutzforum am 25.09.2014


Die Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim und das Klimaschutzmanagement des Landkreises Grafschaft Bentheim laden am 25. September 2014 zu einem Klimaschutzforum in den NINO-Hochbau ein. Der Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energie e.V., Dr. Fritz Brickwedde, referiert zum “Klimaschutz als Herausforderung: wirtschaftlich, ökologisch, sozial“. Unter Moderation von Prof. Reckzügel (Hochschule Osnabrück) findet anschließend eine Podiumsdiskussion statt: „Klimaschutz und Klimafolgenanpassung als Herausforderung und Chance für Wirtschaft, Politik und Verwaltung“.
 
Weitere Informationen und Anmeldung

 
Linie


Save the Date: Vorstellung des Campus Lingen vor Unternehmen aus der Grafschaft Bentheim am 30.09.2014


Als Unternehmer/in sind Sie stets auf der Suche nach Innovationen, mit denen Sie sich am Markt von Ihren Mitbewerbern abheben. Trends aufzuspüren und Maßnahmen zu entwickeln kostet Zeit, Geld und vor allem Einsatz von Personal.
 
Es gibt junge Menschen ganz in Ihrer Nähe, die Sie dabei unterstützen könnten, Ideen von Morgen zu entwickeln: Am Campus Lingen der Hochschule Osnabrück sind Studierende und Dozenten täglich damit beschäftigt, kreative, pragmatische und vor allem zukunftsorientierte Lösungen für Fragestellungen aus Wirtschaft und Gesellschaft zu entwickeln. Welche konkreten Möglichkeiten es für Ihr Unternehmen auf dem Campus Lingen gibt, um mit Studierenden und Lehrenden der Hochschule in Kontakt zu kommen, möchten wir Ihnen gerne in der gemeinsam mit der Wirtschaftsvereinigung und der Kreishandwerkerschaft im Landkreis Grafschaft Bentheim organisierten Veranstaltung
 
„WWW: Wissenschaft + Wirtschaft = Wettbewerbsvorsprung.
Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Wirtschaft“

 
am 30. September 2014 um 11.30 Uhr im NINO-Hochbau vorstellen. Prof. Dr. Frank Blümel, Dekan der Fakultät Management, Kultur und Technik am Campus Lingen der Hochschule Osnabrück und seit Juni 2011 Vizepräsident der Hochschule Osnabrück, wird Ihnen erläutern, wie eine Kooperation zwischen Ihrem Unternehmen und der Hochschule Osnabrück ausgestaltet werden könnte.
 
Bitte halten Sie sich diesen Termin schon einmal vorsorglich frei.
 
Weitere Informationen: Wirtschaftsvereinigung der Grafschaft Bentheim e.V., Frau Pia Holle, Tel.: 05921/7801-44 oder E-Mail: holle@wirtschaft-grafschaft.de.
 
Linie


Informationsveranstaltung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) am 23.10.2014


Für den 23. Oktober 2014 ist im NINO-Hochbau für interessierte Betriebe eine Informationsveranstaltung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement und zur betrieblichen Gesundheitsförderung geplant. Ein besonderer Wert soll während der Veranstaltung auf die Praxisnähe und betriebliche Alltagstauglichkeit gelegt werden. Neben reinen Impuls-Vorträgen ist deshalb auch die Vorstellung konkreter Hilfestellungen vorgesehen. Details zur Veranstaltung werde in Kürze folgen.
 
Zukünftig wird das Betriebliche Gesundheitsmanagement regelmäßiger Bestandteil unseres Newsletters sein, um über Neuerungen und aktuelle Angebote zu informieren.
 
Auskünfte zum Thema erteilt Gert Lödden, Tel.: 05921/96-2305, E-Mail: gert.loedden@grafschaft.de.
 
 
 
Impressum
 
Herausgeber: Landkreis Grafschaft Bentheim
van-Delden-Str. 1 - 7
48529 Nordhorn
www.grafschaft-bentheim.de
 
 
Redaktion und Inhalt: Tel.: 05921/96-2306
wifoe@grafschaft.de
 
Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse wifoe@GRAFSCHAFT.DE.
 
 
Hier können Sie jederzeit Ihre Daten ändern oder sich abmelden.
 
 
Copyright 2013 © Landkreis Grafschaft Bentheim.
Für die Richtigkeit der in diesem Newsletter enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.