Logo

Newsletter der Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim - Ausgabe Nr. 9 / Oktober 2015


 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
mit diesem Newsletter möchte die Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim Sie vierteljährlich bzw. nach Bedarf über aktuelle Entwicklungen, Förderangebote und Veranstaltungen auf dem Laufenden halten.
 
Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen
Ihre Wirtschaftsförderung
 
 

Wirtschaftsförderung


Wirtschaftsförderung des Landkreises ab sofort Beratungsstelle im Förderprogramm „MikroSTARTer“
 
Die Niedersächsische Investitions- und Förderbank (NBank) bietet seit Mitte August ein neues Förderprogramm für Existenzgründer und junge Unternehmen an - den „MikroSTARTer Niedersachsen“. Damit kann das Land Niedersachsen Direktkredite bis 25.000 Euro vergeben. Die fachkundige Beratung übernimmt die Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim. Die Frage nach der passenden Finanzierung und einer geeigneten Starthilfe begleitet viele Unternehmensgründer. Viele Gründer fallen durch das Raster der klassischen Kreditvergabe. Für das „MikroSTARTer-Darlehen“ sind die Vorlage eines Unternehmenskonzeptes sowie der Nachweis der fach- und kaufmännischen Qualifikationen notwendig. Neben Existenzgründern sind auch Unternehmen, die sich in den ersten fünf Jahren nach Geschäftsaufnahme befinden, antragsberechtigt.
 

 
 
Kontakt:
 
Udo Männel (zuständig für die Niedergrafschaft und Wietmarschen)
Tel.: 05921/96-2304
Mail: udo.maennel@grafschaft.de
 
Gert Lödden (zuständig für Nordhorn und die Obergrafschaft)
Tel.: 05921/96-2305
Mail: gert.loedden@grafschaft.de

 
Weitere Informationen
 
***

Eckpunkte der Gründungs- und Mittelstandsförderung ab 2016
 
Die bisherigen (ESF-)Bundesprogramme "Gründercoaching Deutschland (GCD)", "Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung", "Runder Tisch (RT)" und "Turn Around Beratung (TAB)" werden ab 2016 zu einem einheitlichen Beratungsförderungsprogramm zusammengefasst. Darauf hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vor kurzem hingewiesen. Die Förderung richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen sowie Angehörige der Freien Berufe in verschiedenen Phasen:
  • Neu gegründete Unternehmen (bis zwei Jahre nach Gründung)
    Gefördert werden 50 % bzw. für die Region Lüneburg 60 % der Unternehmensberatungskosten (Bemessungsgrundlage: max. 4.000 Euro).

  • Bestehende Unternehmen (mind. zwei Jahre tätig)
    Gefördert werden 50 % bzw. für die Region Lüneburg 60 % der Unternehmensberatungskosten (Bemessungsgrundlage: max. 3.000 Euro).

  • Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten
    Gefördert werden 90 % der Beratungskosten (Bemessungsgrundlage: max. 3.000 Euro).
Die Umsetzung des geplanten Programms erfolgt durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), wobei weiterhin Leitstellen bzw. Regionalpartner für die Beratung eingesetzt werden.
 
Wir weisen nachfolgend kurz auf die Antragsmöglichkeiten für die derzeit noch laufenden Beratungsförderungsprogramme hin:
  • Gründercoaching Deutschland, Runder Tisch und Turn Around Beratung: Eine Antragstellung ist noch laufend bis spätestens 15. Dezember 2015 über die zuständigen Regionalpartner bei der KfW-Bank möglich, d. h. die NBank für GCD bzw. die Kammern für RT und TAB. Nähere Hinweise finden Sie auf den Websites www.nbank.de/Unternehmen/Existenzgründung/Gründercoaching/index.jsp (GCD), www.kfw.de/rt (RT) und www.kfw.de/tab (TAB).

  • Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung: Antragstellungen für Vorhaben, die spätestens am 31.12.2015 beginnen, sind noch bis zum 31. März 2016 über die zuständigen Leitstellen gemäß Richtlinie möglich; Bewilligungsbehörde ist das BAFA.
Kontakt:
Wirtschaftsförderung Landkreis Grafschaft Bentheim
Tel.: 05921/96-2300
Mail: wifoe@grafschaft.de
 
***

November-Woche ganz im Zeichen Grafschafter Existenzgründer
 
Das TOPstart-Existenzgründungsnetzwerk Grafschaft Bentheim beteiligt sich in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal als Partner an der Gründerwoche Deutschland und organisiert vom 16. bis 20. November 2015 erneut eine Vielzahl von gründungsrelevanten Veranstaltungen.
 
Eine Woche lang können sich im November Jungunternehmen und Gründungsinteressierte im Rahmen von Einzelgesprächen, Diskussionsrunden und anderen Veranstaltungen über Chancen und Möglichkeiten der Existenzgründung informieren, eigene Geschäftsideen entwickeln und ihr Netzwerk erweitern. Veranstalter der verschiedenen Angebote sind die Kreishandwerkerschaft, das Grafschafter TechnologieZentrum, die Industrie- und Handelskammer, die Niedersächsische Investitions- und Förderbank, die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft und die Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim.
 
Weitere Informationen
 
***

Förderung von Messepräsentationen kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Angehöriger Freier Berufe: Unternehmen können sich jetzt für Gemeinschaftsstände bewerben!
 
Niedersächsische Unternehmen können sich ab sofort um eine Teilnahme an einem Gemeinschaftsstand für die CeBIT und die Hannover Messe bewerben können. Das Angebot „Förderung von Messepräsentationen kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Angehöriger Freier Berufe“ ermöglicht die Teilnahme an einem Gemeinschaftsstand und umfasst dabei u. a. eine Beteiligung des Landes an den Ausgaben für Standbau und -organisation, Werbung und Presse.
 
KMU aus Niedersachsen haben dadurch die Chance, sich ganzheitlich zu präsentieren und Geschäftskontakte (inkl. Vermarktungs- und Exportaktivitäten) zu Kooperations-und Marketingpartnern neu aufzubauen oder zu intensivieren. Der Antrag zur Teilnahme ist direkt bei den Organisatoren des jeweiligen Gemeinschaftsstandes einzureichen:
 
CeBIT - „IT im Mittelstand“
Ihr Ansprechpartner:
FAIRworldwide Messe- und Veranstaltungsmanagement GmbH
Frau Alesja Alewelt
Herman-Köhl-Str. 7
28199 Bremen
Tel. 0421/696 20592
 
Hannover Messe - "Energie aus Niedersachsen"
Ihr Ansprechpartner:
INNOS-Sperlich GmbH
Herr Marco Küster
Bürgerstr. 42/44
37073 Göttingen
Tel. 0551/4960122
 
Hannover Messe – „Industrial Supply/Leichtbau“
Ihr Ansprechpartner:
FAIRworldwide Messe- und Veranstaltungsmanagement GmbH
Frau Alesja Alewelt
Herman-Köhl-Str. 7
28199 Bremen
Tel. 0421/696 20592
 
Weitere Informationen
 
***

Fachkräfteservice / Berufsorientierung


Fachkräftesicherung und -gewinnung mit der Wirtschaftspartnerbörse REGISonline.de
 
"Neue Fachkräfte gewinnen und Vorhandene für die Region sichern, das sind Ziele der Wirtschaftsfördereinrichtungen im Nordwesten. Als ein neues Angebot bieten sie in ihrer Wirtschaftspartner-Börse nun dafür eine Unternehmenssuche für Fachkräfte an“, sagt Bernd Kramer, Geschäftsführer der regio gmbh, der Koordinatorin des REGIS-Netzwerkes von 23 Gebietskörperschaften aus Niedersachsen und Bremen. Gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen appelliert er an die regionalen Unternehmen, „diesen kostenlosen Service zu nutzen.“
 
Die Wirtschaftspartner-Börse, in der sich bereits über 7.500 Unternehmen kostenlos eingetragen haben und über die in den letzten Jahren viele Firmenkooperationen und neue Aufträge initiiert werden konnten, bietet den Unternehmen jetzt die zusätzliche Möglichkeit, das Interesse von Fachkräften an ihrem Unternehmen zu wecken. Im Internetauftritt von REGISonline wird Fachkräften und Jobsuchenden im Bereich „Unternehmensdatenbank“ eine spezielle Suchmaske geboten. Sie können dort wählen, ob sie einen Job, einen Ausbildungsplatz oder einen Platz für ein Praktikum bzw. für ihre Abschlussarbeit suchen. Die Ergebnisse der Recherche werden in einer interaktiven Regionskarte oder in Listenform dargestellt und ermöglichen einen schnellen Zugriff auf die passenden Informationen in den ausführlichen Unternehmensprofilen.
 
Weitere Informationen
 
***

IHK-Umfrage zur Fachkräftesituation in Gastgewerbe und Freizeitwirtschaft
 
Wie steht es aktuell um die Fachkräftesituation im Gastgewerbe und in der Freizeitwirtschaft im Landkreis Grafschaft Bentheim? Werden auch in Zukunft Fachkräfte benötigt?
 
Die Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland - Grafschaft Bentheim führt dazu im gesamten Kammerbezirk eine Erhebung durch, die von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim, dem Grafschaft Bentheim Tourismus e.V. (GBT) und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) unterstützt wird.
 
Aktuell wird ein neues Steuerungsinstrument in der Region umgesetzt, das die Fachkräftesituation innerhalb der Branche in den Fokus nimmt: das regionale Arbeitsmarktmonitoring. Ein Baustein des Monitorings ist die Befragung von Vertreterinnen und Vertretern von Unternehmen, Bildungsträgern und Institutionen. Auch zukünftige Arbeitnehmergruppen, wie z.B. Azubis, werden befragt. Ziel ist es, Steuerungsmechanismen zu identifizieren, die unsere Region im Umgang mit dem demografischen Wandel und dem daraus resultierenden Fachkräftebedarf unterstützen können.
 
Bei Interesse geht es hier zum Fragebogen. Teilnahmeschluss ist der 19. November 2015.
 
Kontakt:
Industrie- und Handelskammer
Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim
Falk Hassenpflug
Tel.: +49 541 353-215
E-Mail: hassenpflug@osnabrueck.ihk.de
 
***

Handwerkskammer und AOK beraten zum Gesundheitsmanagement im Betrieb
 
Alternde Belegschaften und Fachkräftemangel stellen viele Betriebe vor große Herausforderungen. Die Gesundheit der Beschäftigten ist ein unternehmerischer Erfolgsfaktor. Ein bewusster Umgang mit Ressourcen und arbeitsbedingten Belastungen ist daher unverzichtbar. Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim und die AOK unterstützen Betriebe in einem Verbundprojekt, sich vor dem Hintergrund des demografischen Wandels gut aufzustellen. Basierend auf der Analyse des Betriebes erarbeiten die Experten gemeinsam mit den Unternehmen auf den Betrieb abgestimmte Lösungsansätze.
 
Kontakt:
Alexander Strehl
HWK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim
Telefon: 05 41 / 69 29 - 340
Mail: a.strehl@hwk-osnabrueck.de
 
Ilka Holtermann
AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen
Telefon: 04 41 / 963 41 - 161 29
Mail: ilka.holtermann@nds.aok.de

Nähere Informationen
 
***

Veranstaltungshinweise


Auftaktveranstaltung zum Projekt „Netzwerk Grenzenloses Effizientes Produzieren (GEP)“ am 19.11.2015
 
Mit dem neuen Euregio-Projekt „Netzwerk Grenzenloses Effizientes Produzieren“ (GEP) sollen grenzüberschreitend effiziente Innovationsprozesse praxisnah angestoßen und umgesetzt werden, die zur Reduzierung der CO2-Emissionen und Verbesserung der Produktivität von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Metall-, Kunststoff- und Holzverarbeitung führen.
 
Gemeinsam mit den Projektpartnern lädt die Wirtschaftsförderung kleine und mittlere Unternehmen dieser Branchen, die ihre Wertschöpfung erhöhen, Verbräuche reduzieren und die Innovationskraft steigern wollen, sehr herzlich zur Auftaktveranstaltung zu diesem Netzwerk am 19. November 2015 um 14:00 Uhr bei der Firma Wilhelm Severt Maschinenbau GmbH, Max-Planck-Straße 16 in 48691 Vreden ein.
 
Das Unternehmen Severt ist ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen mit den Schwerpunkten Schweißtechnik, Roboteranlagen und Werkstückpositionierer und verfügt über langjährige Erfahrung in der Fertigungsautomation und der Digitalisierung.
 
Seien Sie am 19. November dabei und informieren Sie sich über die Themen: Lean-Management, Ressourceneffizienz und Digitalisierung. Und: netzwerken Sie mit!
 
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm. Bitte melden Sie sich mit dem beigefügten Anmeldeformular bis spätestens 12. November 2015 an: per Fax: 05921 9655309 oder als Scan: andrea.frosch@grafschaft.de.
 
Kontakt:
Andrea Frosch, Tel.: 05921/96-2309
 
***

Nächster NBank-Sprechtag im NINO-Hochbau am 19. November 2015
 
Regelmäßig am zweiten Donnerstag im Monat bietet die Niedersächsische Investitions- und Förderbank (NBank) einen Unternehmersprechtag im NINO Hochbau Kompetenzzentrum Wirtschaft an. Der Sprechtag richtet sich an Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen aus der Grafschaft Bentheim. Die nächsten Termine sind: 19. November und 10. Dezember 2015.
 
Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Kontakt: Frau Schubert, Tel.: 05921/96-2312 oder E-Mail: carolin.schubert@grafschaft.de.
 
 
 
 
Impressum
 
Herausgeber: Landkreis Grafschaft Bentheim
van-Delden-Str. 1 - 7
48529 Nordhorn
www.grafschaft-bentheim.de
 
 
Redaktion und Inhalt: Tel.: 05921/96-2306
wifoe@grafschaft.de
 
Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse ramona.tyben@grafschaft.de.
 
 
Hier können Sie jederzeit Ihre Daten ändern oder sich abmelden.
 
 
Copyright 2013 © Landkreis Grafschaft Bentheim.
Für die Richtigkeit der in diesem Newsletter enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.