Diese Seite drucken

Junge Ems-Achse

19 Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen in der Wachstumsregion Ems-Achse begründet

 

Fünf Unternehmen und sieben Schulen aus der Grafschaft Bentheim nehmen an dem Projekt "Junge Ems-Achse mit Zukunftsideen" der Wachstumsregion Ems-Achse e. V. teil. Sie befinden sich in bester Gesellschaft: Insgesamt wurden am 18. April 2012 im Rahmen einer Auftaktveranstaltung zum Projekt 19 Partnerschaften aus den Landkreisen Aurich, Emsland, Grafschaft Bentheim, Leer und Wittmund sowie aus der Stadt Emden besiegelt. Gemeinsames Ziel aller Partnerschaften ist es, den Jugendlichen aus den 8. bis 10. Klassen der allgemein- und berufsbildenden Schulen zukunftsgerichtete Ausbildungsberufe und an die Ausbildung anschließende Karrieremöglichkeiten frühzeitig näher zu bringen sowie regionale Unternehmen dadurch bei der Gewinnung von Fachkräften zu unterstützen.

 

Die Partnerschaften wurden durch die Fachkräftemanagerinnen und Fachkräftemanager aus der Fachkräfteinitiative der Wachstumsregion Ems-Achse e.V. in Zusammenarbeit mit der Projektleitung Pia Maria Holle, Wirtschaftsvereinigung der Grafschaft Bentheim e.V., ins Leben gerufen.

 

Aus dem Landkreis Grafschaft Bentheim nehmen folgende Unternehmen und Schulen an dem Projekt teil:
 

  • Büter Baugesellschaft GmbH & Co. KG und die Haupt- und Realschule Neuenhaus
  • Emsland-Stärke GmbH und die Haupt- sowie die Realschule Emlichheim
  • H. Vrielmann Schaltanlagen GmbH und die Haupt- und Realschule Nordhorn-Süd
  • Hotel am Stadtring GmbH und die Hauptschule Deegfeld
  • Traytec GmbH und die Grund- und Hauptschule Gildehaus sowie die Realschule Bad Bentheim